News Archiv Beiträge 

Datenschutz-Vereinbarungen schützen Ihre Rechte

Technischer Fortschritt hat zwei Seiten ...

Auch die Gemeinde Wien setzt vermehrt auf technische Systeme. Wir sorgen dafür, dass schon vor jeder Einführung Ihre Interessen gewahrt werden. Die Einbindung der Personalvertretung garantiert klare Richtlinien zum Schutz Ihrer Rechte, und sichert auch deren Einhaltung.

Mit diesem Folder möchten wir Sie über den Zweck der verschiedenen Systeme informieren, vor allem, was wir jeweils zu Ihrem Schutz mit der Dienstgeberin vereinbart haben, um Anwesenheits-, Leistungs- und Verhaltenskontrollen zu verhindern. Rasche und zweckorientierte Auswertungen zum Schutz der Bediensteten und von Eigentum unterstützen wir, gegen Willkür und ungerechtfertigte Kontrolle setzen wir uns für Sie ein.

 

SES | Staff Efficiency Suite

Warum?

  •  zur exakten Dokumentation der Arbeitszeit, damit keine Minute verloren geht
  •  zur effizienteren Erfassung von Nebengebühren (IBS-Zulage, Überstunden, etc.)
  •  zum einfacheren Beantragen oder Buchen von Urlaub und Zeitausgleich

Wie?

  •  mit einer elektronischen Chipkarte, die auch als Dienstausweis genutzt werden kann
  •  durch „kommt/geht“-Buchungen am Terminal, PC oder Telefon
  •  mittels einheitlicher Software, die Datensicherung und Datenschutz gewährleistet

Für Sie vereinbart:

  •  SES ist kein Kontrollsystem für die Dienstgeberin
  •  ständiger und bequemer Überblick über die eigenen Zeitsalden
  •  „Ermahnungen“ zu Ruhezeiten, wenn Bestimmungen des Bedienstetenschutzes verletzt werden

 

Videoüberwachung

Warum?

  •  zum Schutz von Bediensteten, etwa um die Erfüllung ihrer Sorgfaltspflicht belegen zu können (zB. in Kassenräumen)
  •  zum Schutz von Eigentum der Stadt Wien vor Diebstahl, Einbruch oder Sachbeschädigung

Wie?

  •  entsprechend der im Datenschutzgesetz festgelegten Normen 

Für Sie vereinbart:

  •  keine Überwachung zur Kontrolle der Anwesenheit, von Arbeitsabläufen oder Arbeitsleistung
  •  keine Überwachung in Sozial-, Sanitär- oder Umkleideräumen
  •  bei der Auswertung von Daten muss die zuständigen Personalvertretung zugezogen werden aufgezeichnete Daten sind nach längstens 72 Stunden zu löschen


Mechatronische Schließsysteme

Warum?

  •  zur Erhöhung der Sicherheit der MitarbeiterInnen bei der Gemeinde Wien
  •  zum Schutz von Eigentum der Stadt Wien

Wie?

  •  verbesserte Sicherheit durch rasches „Sperren“ von verlorenen „Schlüsseln“
  •  Datensicherheitsmaßnahmen und Sorgfaltspflicht entsprechens Datenschutzgesetz

Für Sie vereinbart:

  •  keine Auswertung von Daten ohne die Personalvertretung
  •  Auswertungen sind zu dokumentieren keine Überwachung zur Kontrolle von Bewegungsmustern


Datenauswertungen - worauf Sie sich verlassen können:

  •  die Personalvertretung muss informiert werden
  •  Auswertungen müssen von der Dienstgeberin begründet werden
  •  Personalvertretung muss jeder Datenauswertung zustimmen
  •  standardisierter Vorgang
  •  Dokumentation der erfassten Daten
  •  Mitteilung des Ergebnisses:

               > Verdacht unbegründet: Daten werden gelöscht
               > Verdacht begründet: Einleitung dienstrechtlicher Maßnahmen

  •  Löschung der Daten je nach Vereinbarung (z.B. nach 72 Stunden bei der Videoüberwachung)