News Archiv Beiträge 

Digitalisierung zwischen Job und chillen

Wir alle wollen im Privatleben nicht mehr auf Handys, Laptops, Onlinebestellungen, Urlaubsplanungen übers Web und vieles

mehr verzichten. Wir bekommen durch die Digitalisierung neue Freiheiten, handeln uns aber mit der sogenannten 4. Industriellen Revolution auch neue Abhängigkeiten ein.

@shutterstock

Für MitarbeiterInnen kann es reizvoll und angenehm sein, von daheim aus zu arbeiten oder auf Dienstreisen per Skype mit den Kindern zu kommunizieren. Digitalisierung kann dabei helfen, Arbeiten und Familie zu vereinbaren. Dienstliche Angelegenheiten lassen sich durchaus vom Pool aus erledigen. Allerdings dürfen auch die sozialen Aspekte, die sich durch den persönlichen Informationsaustausch mit den KollegInnen im Büro ergeben, nicht außer Acht gelassen werden.

Akzeptable Arbeitsbedingungen schützen

Aktuell befinden wir uns mitten im digitalen Wandel. Wie die letzten Jahre gezeigt haben, schreitet die Entwicklung der digitalen Technologien unaufhaltsam voran. Als younion _ Die Daseinsgewerkschaft sehen wir es als unsere Aufgabe, diesen digitalen Wandel mitzugestalten und gute Rahmenbedingungen für die ArbeitnehmerInnen zu schaffen. Nahezu alle Bereiche, wo Dienstleistungen erbracht werden, sind voraussichtlich von der Digitalisierung betroffen. Online-Märkte, Crowd-Working-Plattformen, Airbnb oder Uber drängen auf den Markt.

Industrie 4.0 und digitale Technologien bewirken eine Kostenreduktion. Als Gewerkschaft ist es uns aber ein Anliegen, darauf zu achten, dass hier Strategien für akzeptable Arbeitsbedingungen von Beginn an etabliert werden.

Wichtig ist es für die younion, den Fokus darauf zu richten, dass öffentliche Dienstleistungen nicht durch den digitalen Wandel liberalisiert werden. Die Auslagerung von Aufgaben des öffentlichen Dienstes auf Crowd-Working-Plattformen lehnen wir strikt ab. ArbeitnehmerInnenrechte dürfen durch den digitalen Wandel nicht untergraben oder verletzt werden. Gute und qualifizierte Ausbildung, wie von den Gewerkschaften immer wieder gefordert, wird immer wichtiger.

Gute Ausbildung immer relevanter 

Durch die Digitalisierung werden sich in den nächsten Jahrzehnten viele Aufgaben verändern. Routinearbeiten könnten in Zukunft verstärkt durch technische Hilfsmittel erledigt werden. Arbeit gibt es aber auch in Zukunft genug. Sie muss jedoch neu definiert werden.

Gerechte Löhne sind für alle zu etablieren, ebenso wie soziale Sicherheit und staatliche Sicherheitssysteme zu bewahren sind.

ExpertInnen berieten über digitale Revolution

Im Juni gab es in Wien zwei Seminare über die Auswirkung der Digitalisierung und die sogenannte digitale Revolution. FunktionärInnen der younion hatten dabei die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit ExpertInnen. GewerkschafterInnen aus ganz Europa diskutierten Chancen und Risiken.

GewerkschafterInnen der younion sind in diesem bevorstehenden Prozess von Anfang an eingebunden, um MitarbeiterInnen beraten und unterstützen zu können. Wir bleiben dran und werden Sie auf dem Laufenden halten!