News Archiv Beiträge 

Gelingt nicht täglich: 14 neue Dienstposten!

Ein Husarenstück ist der Personalvertretung der Wiener Stadtgärten gelungen: Sie konnte 14 neue Dienstposten und aufgeschobene Nachbesetzungen durchsetzen.

©MA42

Es ist schon ein toller Erfolg - dass gerade in Zeiten, in denen immer mehr beim Personal gespart wird und KollegInnen nicht mehr als SaisonarbeiterInnen aufgenommen werden; in denen frei werdende Vertragsposten nicht nachbesetzt werden, die Stadtgärten 14 neue Posten bekommen: Es wurden sieben Lenkerposten und sieben Saisonposten neu geschaffen bzw. nachbesetzt.

Kooperation mit Stadt-Wien-Fuhrpark

Das kam so: Zu den Aufgaben der MA 48 gehört es, nicht ausgestaltete Flächen neben Straßen, Böschungen und Straßenbanketten zu mähen. Sie hat die Wiener Stadtgärten ersucht, diese Aufgabe zu übernehmen, und stellt das Budget für diese Posten und die Spezialmaschinen zur Verfügung.

Es sind nun eine Lenkerin und sechs Lenker mit den schweren Maschinen unterwegs. Zum genauen Ausmähen mit der Motorsense wurden sieben Saisonarbeiter zusätzlich aufgenommen. Die Fahrzeuge und Maschinen werden für die Stadtgärten von der MA 48 gewartet und repariert. Die 48er-Werkstätte hat darin schon viele Jahre Erfahrung. Da die Geräte sehr beansprucht werden, ist es wichtig, die Böschungsmähfahrzeuge gut zu pflegen.

Die Stadtgärten kümmern sich jetzt kompetent ums Mähen von rund 350.000 Quadratmetern. Es handelt sich dabei um oftmals komplett verwilderte und zugewachsene Flächen. Die Schlegelmäher bringen dank ihrer starken Motoren diese Wildnis wieder in Ordnung.

Für ihre hervorragende Arbeit verdienen die KollegInnen den Dank der Personalvertretung im Namen der Wiener Bevölkerung.