News Archiv Beiträge 

Gerade jetzt: Für Menschen da ist Barbara

Weil sie weiß, dass es das Leben nicht immer gut mit einem meint und man gelegentlich fremde Hilfe braucht, hat sich Behindertenvertreterin Ing.in Barbara Doppler eines afghanischen Flüchtlings angenommen, der mutterseelenallein in Wien gelandet ist.

©Richard Andraschko

"Sehr verschüchtert, mit kaum einem Wort deutscher Sprache, habe ich ihn zum ersten Mal gesehen", erzählt Behindertenvertreterin Barbara Doppler. "Flüchtlinge brauchen Hilfe, wenn sie am Ende ihrer Reise ein neues Leben beginnen sollen. Daher habe ich mich bei der Wiener Asylkoordination gemeldet.

'connecting people' vermittelt Patenschaften für unbegleitete minderjährige und junge erwachsene Flüchtlinge. Arbeitskollegen hatten mir davon erzählt."

Die Familie weit weg in Afghanistan, neun Monate Aufenthalt im Traiskirchner Lager noch in den Knochen und keine Ahnung, wie das Leben in der Fremde funktioniert, wohin man gerade seinen Kopf gerettet hat. Wo man staunend reines Trinkwasser, elektrischen Strom und Gesundheitsversorgung rund um die Uhr vorfindet. Wenn man nur verstünde, was all die Menschen sprechen, was sie wollen.

Fast barrierefrei auf den Dachstein

"Eine Patin brauchte Erfan also. Ich absolvierte daher über sechs Abende einen Vorbereitungskurs, musste viele Fragen beantworten, um herauszufinden, ob meine notwendig langfristige Begleitung für Erfan möglich sein würde."

Sie war und ist und wird es sein. Inzwischen hat Erfan in Deutsch den Level A2 heimgebracht. "Ich helfe ihm, sich in dieser neuen Welt zurechtzufinden, wie man hier wohnt und dass überhaupt nix Schlimmes passiert, wenn man gemeinsam unterwegs ist und auf einem Bankerl sitzt und plaudert. Erfan hingegen hilft mir, auf den Dachstein oder bei anderen Aktivitäten zurechtzukommen, wo es mit dem Rolli sonst nicht so einfach wäre. Dachstein, das erste Ziel, wenn man ein für Rollifahrer barrierefreies Ausflugsziel sucht!"

Vom verunsicherten Neuankömmling aus dem Massenquartier ins heutige Leben hat ihm Behindertenvertreterin Doppler geholfen, und er macht sich für sie nützlich, wo er kann. Schön ist das! Zusammenhalten statt zu hetzen. Gegenseitig helfen statt Hasstiraden zu posten. Das macht Barbara Doppler mit viel Freude.

Wer gerne mehr wissen möchte: www.connectingpeople.at

teamwork(at)andraschko.at