News Archiv Beiträge 

MA 34: Neue Kompetenzstelle PPP

Für die Zusammenarbeit zwischen öffentlicher Hand und Privatwirtschaft (PPP) hat die MA 34 – Bau- und Gebäudemanagement in Abstimmung mit der Magistratsdirektion eine neue Kompetenzstelle eingerichtet.

Die MitarbeiterInnen der Kompetenzstelle PPP von links nach rechts: Michael Habitzl, Andrea Scheucher, Adelheid Schwarzinger. Nicht im Bild: Gerhard Kubik. ©MA34

Die Aufgaben der Kompetenzstelle umfassen die Abwicklung und Betreuung von PPP-Projekten über den gesamten Gebäudelebenszyklus, insbesondere die Wahrnehmung der Projektleitung sowie die AuftraggeberInnenfunktion gegenüber den privaten PartnerInnen.

Organisatorische Umsetzung in der MA 34

Um diese für die Stadt bedeutsame Kompetenz auch nach außen hin deutlichsichtbar zu machen, wurde die neue Kompetenzstelleals eigenständige Organisationseinheitin der MA 34 definiert. DasTeam umfasst sechs MitarbeiterInnen, die über vielErfahrung und Fachwissen in der Abwicklung undLeitung komplexer Projekte verfügen.

Qualitätssicherung: Projektsteuerung durch MA34

Die MA 34 steuert den gesamten Prozess von der Projektentwicklung und Beschaffung des Generalplaners bis hin zur Einbeziehung des privaten Partners für die Errichtung des Gebäudes. Ebenso sind sowohl die Vertragserrichtung mit dem privaten Partner als auch die Kontrolle der Einhaltung des Vertrages essenzielle Aufgaben im jeweiligen Projekt. Damit wird sichergestellt, dass sämtliche Mechanismen der Qualitätssicherung, der Risikenabschätzung, der Sicherstellung des wirtschaftlichen Einsatzes von Budgetmitteln und der optimalen Erfüllung aller Anforderungen greifen.

Aktuelles Projektportfolio für Bildungsstandorte

Das aktuelle Portfolio umfasst zehn PPP-Projekte für Bildungsstandorte in unterschiedlichen Phasen.