News Archiv Beiträge 

Sanfte Koloskopie im Sanatorium Hera

Untersuchung und Behandlung chronisch entzündlicher Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa sind ein Schwerpunkt der internistischen Ambulanz des Sanatoriums Hera.

Endoskopie-Team Sanatorium Hera V.l.n.r.: Irene Stöckl, Dr.in Marie-Claire Meehan, OA Dr. Peter Minar, Birgit Horvath, Sarah Feichtner, Claudia Jattke @MA15

Die internistische Ambulanz des Sanatoriums Hera bietet neben Kardiologie, Rheumatologie, Diabetologie und Onkologie auch einen Schwerpunkt für Gastroenterologie an. Er widmet sich der Diagnostik und Therapie gastroenterologischer, hepatologischer und ernährungsmedizinischer Krankheitsbilder sowie der Endoskopie inklusive Polypenentfernung sowie insbesondere auch chronisch entzündlicher Darmerkrankungen, z. B. Morbus Crohn und Colitis ulcerosa.

Für deren Behandlung werden in erster Linie Medikamente eingesetzt, die die Aktivität der Entzündung dämpfen - einerseits lokal in Form von Einläufen, Zäpfchen oder Schaum, anderseits oral bzw. intravenös. Mitunter kann eine Operation der betroffenen Darmabschnitte erforderlich sein.

Zum Team gehören ÄrztInnen, Schwestern, DiätologInnen und PsychologInnen.

Im Jahr 2015 wurden im Sanatorium Hera 2.496 Endoskopien durchgeführt.

Gastroenterologische Ambulanz: 9., Lustkandlgasse 24

Telefonische Anmeldung: Montag bis Donnerstag 7 bis 15 Uhr, Freitag 7 bis 13.45 Uhr

Tel.: (01) 31 350-45444