News Archiv Beiträge 

Sofortmaßnahmen und Stadtservice fusioniert

Mit Jahresbeginn wurden die Außenstellen des Bürgerdienstes (zuletzt Stadtservice Wien) mit der "Gruppe Sofortmaßnahmen" verschmolzen.

Der 1979 vom damaligen amtsführenden Stadtrat Helmut Zilk gegründete Bürgerdienst bearbeitete bis zu 100.000 Anfragen pro Jahr. Die Gruppe Sofortmaßnahmen kooperiert in vielen Bereichen eng mit der Wiener Polizei, aber auch mit anderen Dienststellen der Stadt.

Durch die Zusammenlegung wurde eine schnelle Eingreiftruppe zur raschen Erledigung von Anliegen geschaffen. Mit "Sofortmaßnahmen und Stadtservice" wolle die Stadt auf gesellschaftliche Veränderungen reagieren, sagten Stadträtin Ulli Sima und Bürgermeister Michael Häupl, weil die Zahl persönlicher Kontakte zurückgegangen sei. I

m Rahmen der Fusion wurde die Gruppe personell aufgestockt, das neue Team von knapp über 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist somit noch schlagkräftiger. Walter Hillerer (Foto: Mitte) wurde zum Gruppenleiter für die Angelegenheiten der Abteilung "Sofortmaßnahmen und Stadtservice" bestellt. Die Stadtinformation Wien als zentrale Anlaufstelle für die WienerInnen, aber auch für TouristInnen, bleibt wie bisher bestehen.