Richard Tiefenbacher, YOUNG younion
Richard Tiefenbacher
young younion der Hauptgruppe 1
Die Jugendvertreterinnen und Jugendvertreter der Hauptgruppe 1

Richard Tiefenbacher, YOUNG younion

Wir müssen der Jugend mehr Mitsprache geben!

"Die Interessen junger Menschen müssen noch stärker in der Personalvertretung vertreten werden", sagt Richard Tiefenbacher, Jugendreferent der YOUNG Younion. Konkret fordert er für Lehrlinge einen Bildungsurlaub vor der Lehrabschlussprüfung und eine Freistellung bei Prüfungsantritten. Tiefenbacher ist seit 2015 in der Personalvertretung aktiv -mit sehr viel Engagement.

"Meine und die zukünftigen Generationen werden es unter der sozialabbauenden Regierung nicht einfach haben. Daher kämpfe ich für die Beibehaltung und die Verbesserung des Sozialstaats in Österreich. Für die ArbeitnehmerInnen will ich das Beste erreichen!" sagt er. Sorgen bereiten ihn die vielen Ängste in der Gesellschaft: vor Wohlstandsverlust, vor Migration und Kriminalität. Dem müsse man Positives entgegen setzen. Geprägt haben ihn seine Eltern. Sie hätten gemeinsam vieles durchgestanden, sich etwas aufgebaut und seien immer für einander da gewesen. Das sei etwas unbeschreiblich Schönes.

Als Jugendvertreter müsse man gut zuhören können, brauche Geduld, Verständnis und Verhandlungsgeschick, aber auch viel Humor. Tiefenbacher beschreibt sich als Abenteurer. Seine Energie tankt er auf Entdeckungsreisen mit Freunden auf. Fragt man ihn nach seinen LieblingsschauspielerInnen, -filmen oder -theaterstücken, dann landet man bei Jason Statham, Batman oder Robin Hood. Helden, die sich für Schwächere einsetzen. Vermutlich kein Zufall.

 

WIR FORDERN,

eine Wohnbauoffensive mit einem Neubau von 9.000 geförderten Wohnungen in Wien pro Jahr, einem Verbot von befristenden Mietverhältnissen, das TOP-Jugendticket für Auszubildende, eine Woche bezahlte Weiterbildung pro Jahr, eine Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohn- und Personalausgleich, sowie den Ausbau der bestehenden Ausbildungsplätze.