News Archiv Beiträge 

Besseres Image für den Gemeindedienst

Respekt statt dummer Sprüche

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

Ihre Arbeit ist unverzichtbar für diese Stadt. Doch Ihre Leistung wird von der Öffentlichkeit nur selten wertgeschätzt. Oft ist das Gegenteil der Fall: Statt Anerkennung hören Sie herabwürdigende, respektlose Aussagen über die "faulen Beamten" oder "Privilegienritter." Und besonders schlimm wird es, wenn PolitikerInnen und bestimmte Medien konzertiert gegen den öffentlichen Dienst vorgehen.

Die Gewerkschaft der Gemeindebediensteten will nun diesem Beamten-Bashing nicht mehr nur durch Pressemitteilungen oder Artikeln auf der Homepage begegnen. Wir starten im Oktober eine breite Imagekampagne für den Gemeindedienst.

Wir hoffen, dass Sie sich in Ihrem eigenen Interesse und in Solidarität mit Ihren Kolleginnen und Kollegen an der Kampagne beteiligen werden. Denn nur gemeinsam können wir die Vorurteile gegen den öffentlichen Dienst in der Bevölkerung erfolgreich bekämpfen.

Wir starten mit der Aktion „Was kriegen Sie zu hören?“. Dabei sammeln wir bis zum 19. Oktober die dümmsten Sprüche, mit denen wir Gemeindebediensteten konfrontiert werden, um diese wirksamer kontern zu können.

Bitte machen Sie mit! Ihre Leistung verdient Respekt und keine dummen Sprüche.


Norbert Pelzer
HG1 - Vorsitzender