News Archiv Beiträge 

DA 101: Punsch nach halb vier - 1500 EUR überreicht

Das SPZ Leopoldsgasse erhielt die Einnahmen von Punsch nach halb vier von DA101-Vorsitzendem Christian Römer und Stv. Franz Haag.

Punsch nach halb vier

Am 21. Jänner 2010 veranstaltete der Dienststellenausschuss 101 unter dem Motto "Punsch nach halb vier" ab 15:30 ein geselliges Treffen auf dem Platz vor dem Amtshaus Forum in der Rathausstraße 1. Bei einem mobilen Stand wurden verschiedene Punschsorten angeboten (Pflaume-Rum, der besonders beliebt zu sein schien, sowie Orange, Schilcher, Glühwein und für die AutofahrerInnen alkoholfrei). Außerdem gab es Brote mit Speck und verschiedenen Aufstrichen. Die kalten Getränke wirkten zwar angesichts der Witterung (es schneite und hatte durchgehend Minusgrade!) etwas fehl am Platz, aber auch diese fanden entsprechend Zustimmung. Für die Ausdauer der KollegInnen, die der Kälte trotzten, sorgten neben den wärmenden Getränken und zwei aufgestellten Heizschirmen auch das sonst als Raucherkammerl genutzte ehemalige Forum-Stüberl. Dort war die Stimmung ebenso gut, nur die Temperatur war etwas angenehmer. Zur allgemein guten Stimmung trugen auch die beiden DJ’s Markus und Mike bei, welche die Kollegenschaft sowohl mit Skihüttenmusik als auch modernem Beat unterhielten.

Wie das mittlerweile legendäre sommerliche Grätzlfest unseres Ausschusses diente natürlich auch diese winterliche Veranstaltung einem guten Zweck: die Spenden in der Gesamthöhe von 1.506,-- EUR kamen den Sozialpädagogischen Zentren Leopoldsgasse sowie Treustraße zugute. Dadurch konnten wir helfen, insgesamt 5 VoltigiererInnen die Teilnahme an den nationalen Special Olympics (17.-22.Juni 2010) in St. Pölten zu ermöglichen. Die Übergabe des Schecks fand in der Schule Treustraße statt und die LeiterInnen möchten sich auf diesem Weg ganz herzlich bei all jenen bedanken, die zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben.

Die Personalvertretung des DA 101 bedankt sich ebenfalls bei allen anwesenden Kolleginnen und Kollegen für die zahlreiche Teilnahme und die großzügigen Spenden.