News Archiv Beiträge 

Europäisches Parlament: Plenartagung 14.-17. November

Parlament hält Druck für Economic Governance aufrecht

 

Am Mittwochmorgen wird die Rolle der EU, die sie bei der Stärkung der
Economic Governance einnimmt, mit Ratspräsident Herman Van Rompuy und
Kommissionspräsident José Manuel Barroso diskutiert.

 

Weiters werden die Abgeordneten am Mittwoch über die EU-Position beim
UN-Klimagipfel abstimmen. Die EU sollte dafür kämpfen, das Kyoto-Protokoll
fortzuführen und die CO2-Emissionen über 2012 hinaus in Schach zu halten.
Das wird in einem Resolutionsentwurf gefordert, über den das Plenum zwei
Wochen vor dem UN-Klimagipfel in Durban, Südafrika, abstimmen wird. Die
EU-Wirtschaft würde angeregt, wenn man über das jetzige Ziel, die
Emissionen bis 2020 um 20 % zu verringern, hinausginge.

 

Unter anderem stehen folgende weitere Themen auf der Tagesordnung:

 

- Spekulation mit Staatsschulden und bestimmte Leerverkäufe reduzieren;
- Ärzte sollen einfacher im EU-Ausland arbeiten können;
- Beihilfevorschriften für Dienstleistungen von allgemeinem
wirtschaftlichem Interesse (Abstimmung Dienstag).

 

Weitere Informationen und Link zur Live-Übertragung:

 

http://www.europarltv.europa.eu/de/home.aspx