News Archiv Beiträge 

Gehaltsverhandlungen für Wiener Gemeindebedienstete

nachhaltige Erhöhung außer Streit gestellt

Gestern haben Gehaltsverhandlungen zwischen der Stadt Wien und der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten -
Kunst, Medien, Sport und freie Berufe (GdG-KMSfB) stattgefunden. Vertreten war die Stadt durch Personalstadträtin
Sandra Frauenberger, für die GdG-KMSfB verhandelten Vertreter der Hauptgruppen und der Vorsitzende.

Bei dieser Verhandlung wurden die Budgetsituation der Stadt Wien, die Auswirkungen des Stabilitätspaktes sowie
die angespannte Wirtschaftslage diskutiert. In der Frage der Gehaltserhöhung kam es zu einer Annäherung.
Die Forderung der GdG-KMSfB nach einer nachhaltig wirksamen Erhöhung mit sozialer Komponente konnte außer
Streit gestellt werden. Die Variante einer Einmalzahlung ist somit abgewendet.

Nach intensiven Gesprächen wurden die Verhandlungen unterbrochen.
Die nächste Runde folgt voraussichtlich kommende Woche. Über den weiteren Verlauf werden wir informieren.

Für die Verhandler der GdG-KMSfB
Christian Meidlinger