News Archiv Beiträge 

Keine Eingriffe in Spital-KVs

Als indiskutabel bezeichnet Christian Meidlinger die Spar-Pläne der ÖVP.

AKH Wien - mit 8.900 MitarbeiterInnen das größte Krankenhaus Österreichs

Als indiskutabel bezeichnet Christian Meidlinger die Spar-Pläne der ÖVP. "Einsparungen in den Spitälern über neue Kollektivverträge werden wir keinesfalls hinnehmen. Kritik an diesem indiskutablen Vorschlag ist nicht etwa, wie die Wiener VP behauptet, ein 'Griff zur Neoliberalismus-Keule' sondern eine klare Abgrenzung gegen pure neoliberalistische Politik in ihrer übelsten Form", stellte heute, Montag, der Vorsitzende der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten - Kunst, Medien, Sport, freie Berufe (GdG-KMSfB), Christian Meidlinger, klar.

 

Schon heute ist es in einigen Bereichen des Gesundheitswesens schwierig, genügend MitarbeiterInnen zu rekrutieren. "Statt hier mit kuriosen Vorschlägen zu zündeln und in Phantasiezahlen zu schwelgen, wäre es produktiver, über Maßnahmen nachzudenken, die die anspruchsvollen und fordernden Berufe in diesem Umfeld attraktiver machen könnten. Wir werden uns weiter mit aller Kraft für Verbesserungen für die Beschäftigten einsetzen, die sich auch von der Opposition keine haltlose Kritik, sondern Wertschätzung verdient hätten", sagte Meidlinger.

 

Quelle: www.ots.at