News Archiv Beiträge 

Krisenzentren: Keine Einsparungen!

FSG verhinderte Einsparungen im Bereich der KRIZ

 

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Mehr als ein Jahr beschäftigten uns die möglichen Einsparungen in den Krisenzentren. Lange war ungewiss, ob die Zahl der KoordinationsleiterInnen halbiert wird oder nicht. Gewerkschaftlich haben wir uns von Anfang an gegen diese Veränderungen gewehrt, sodass dieses Vorhaben auch auf Eis gelegt wurde und weiter verhandelt werden konnte. Die Aufregung an der Basis war enorm und hat weite Wellen geschlagen!

Nunmehr sind die Gespräche mit Herrn Stadtrat Christian Oxonitsch, Herrn Abteilungsleiter Mag. Köhler und dem Dezernenten Herrn Lukas Feuerstein erfolgreich abgeschlossen.

Einsparungen sind aufgrund der hohen Auslastung und der enormen Arbeitsbelastung nicht möglich - es bleibt also bei einer/einem Koordinationsleiterin/ Koordinationsleiter pro Krisenzentrum.

Glück Auf!

Andreas Walter
Vors. DA 116, Sozialpädagogische Regionen