News Archiv Beiträge 

Neuer Betriebskindergarten

In Town Town wurde am 2.9. der GdG-Betriebskindergarten eröffnet.

Eröffnung des Betriebskindergartens in Town Town - v.li.n.re.: GdG Vorsitzender Christian Meidlinger, StRin Sandra Frauenberger, StR Christian Oxonitsch und die Kinder Lukas, Luna und Sarah c) Kromus/PID

Im Bürogebäude-Viertel Town Town in Erdberg wurde heute ein Betriebskindergarten der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten eröffnet. Der neue Kindergarten wird von den Wiener Kinderfreunden geführt und bietet insgesamt 80 Kindern Platz: Es stehen zwei Kinderstuben für Kinder bis drei Jahre und zwei Kindergruppen für drei bis Sechs-Jährige zur Verfügung.

 

Vereinbarkeit von Beruf und Familie
HG1-Vorsitzender Norbert Pelzer: "Mit dem Betriebskindergarten in Town Town ist es gelungen, für die Kinder der dort arbeitenden Kolleginnen eine gute Betreuungseinrichtung anzubieten. Ich freue mich über die Unterstützung die das Projekt durch die Stadt erfahren hat. Sein Kind in der Nähe zu wissen und es bereits kurz nach Arbeitsende wieder zu sehen und in die Arme schließen zu können, ist eine nicht zu unterschätzende Qualität für alle Eltern."

 

Schwerpunkt: "Gleichstellung der Geschlechter"
Die Betreuung der Kinder erfolgt nach einem pädagogischen Konzept, das einen Schwerpunkt auf "Gleichstellung der Geschlechter" legt. "Den Kindern soll vermittelt werden, dass es keine Unterschiede zwischen Männern und Frauen in Hinblick auf Fertigkeiten, Berufswahl, Partnerschaft, Kindererziehung, usw. gibt", betonten heute Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch und Personalstadträtin Sandra Frauenberger im Rahmen der Eröffnung. Auch das Personal - es wird auch zwei männliche Vollzeit-Helfer geben - lebt den Kindern ein offenes Rollenbild von Frauen und Männern vor.

 

Das Raumkonzept ist diesem pädagogischen Schwerpunkt angepasst und umfasst offene, nicht vordefinierte Spielebereiche statt der klassischen Puppen- und Bau-Ecke. Das Spielzeug wird in flexiblen, neutralen Rollcontainern gelagert, wodurch der gezielte Griff nach dem immer gleichen Spielzeug vermieden werden soll. Am Dach steht eine Freispielfläche auf einer Dachterrasse mit einer kleinen Wiese, Sandkiste, Spielgeräten zur Verfügung.

 

"Mit dieser neuen Einrichtung werden in einem neuen Stadtviertel mit vielen neuen Büros optimale Kinderbetreuungsmöglichkeiten für MitarbeiterInnen der Stadt geschaffen", freut sich Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch.

 

"Die bestmögliche Zukunft für Ihre Kinder ist uns ein besonderes Anliegen. Mit dem neuen Betriebskindergarten wollen wir Eltern dabei unterstützen, Beruf und Familie optimal zu vereinbaren. Denn ein baldiger beruflicher Wiedereinstieg sichert die finanzielle und persönliche Selbstständigkeit. Meine ganz persönliche Hoffnung ist, dass der Betriebskindergarten auch mehr Väter motiviert, sich bei der Kinderbetreuung zu engagieren", betont Personalstadträtin Sandra Frauenberger. (Quelle: rathauskorrespondenz)