News Archiv Beiträge 

PVA-Fragebogen

Was die Pensionsversicherung von Ihnen will

Viele Vertragsbedienstete fragen sich derzeit, was sie mit dem Fragebogen der Pensionsversicherungsanstalt (PVA) machen sollen. Sie versendet seit Ende 2012 Fragebögen, um Versicherungsdaten für das neue Pensionskonto zu erheben. Bei denjenigen, die den Fragebogen bekommen, weisen die PVA-Daten eventuell Lücken auf. Vor allem geht es dabei um Schul- und Ausbildungszeiten, Zeiten der Kindererziehung, Erwerbstätigkeit und eventuell lückenhafte Angaben zu Präsenz- und Zivildienst.


Ab 1. Jänner 2014 werden die Pensionen ausschließlich mit dem neuen Pensionskonto berechnet. Alle Personen, die ab 1. Jänner 1955 geboren sind und bis zum 31. Dezember 2004 mindestens ein Versicherungsmonat erworben haben, erhalten eine Kontoerstgutschrift. Das bedeutet, dass alle bis 2013 erworbenen Versicherungsmonate zusammengeführt und ins neue Pensionskonto übertragen werden. Somit kann die Pensionshöhe auf Basis eines einzigen Pensionskontosystems berechnet werden. Bearbeiten Sie daher auf jeden Fall das Formular der PVA, und senden Sie es unterschrieben an die Anstalt zurück. Es geht um Ihre korrekte Kontoerstgutschrift und eines Tages auch um Ihre Pension!


Info der Pensionsversicherung zum Pensionskonto