News Archiv Beiträge 

Schwerarbeiterregelung

HG1 fordert die Anerkennung einer Schwerarbeiterregelung

Symbolbild c) Karin Zauner

Im Bereich der Stadt Wien sind Bedienstete in mehr als 200 Berufsgruppen tätig, die täglich größten körperlichen (gebückte Zwangshaltung, schweres Heben und Tragen, Infektionsgefahren, Witterungseinflüssen wie Hitze, Kälte, Regen, Lärm, Schnee, usw.) und psychischen (Nachtarbeit, Arbeit unter Tag, Kontakt mit gesundheitsgefährdenden Stoffen usw.) Belastungen ausgesetzt sind.

  

Diese Belastungen haben leider oftmals vorzeitige Ruhestandversetzungen zur Folge, da die Dienstfähigkeit aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr gegeben ist. Aus diesem Grund kommt es zu massiven Abschlägen bei den Pensionen.

 

Die 1. Landeskonferenz der GDG-KMSfB fordert daher die Erstellung einer Liste von betroffenen Berufsgruppen und die gleichzeitige Anerkennung einer Schwerarbeiterregelung, welche die diversen Erschwernisse und Belastungen bei vorzeitiger Ruhestandversetzung dieser Berufsgruppen berücksichtigt.

 

Der Antrag wurde bei der 1. Landeskonferenz der GDG-KMSfB am 30. September 2010 einstimmig angenommen!